Mediationskontor Bremen
Mediation Schlichtung Vermittlung
English Version English version

Wirtschaftsmediation > Daten und Fakten

Auf dieser Seite haben wir Ihnen einige Daten und Fakten über Mediation sowie verwandte Themen zusammengestellt. Diese Seite wird fortlaufend ergänzt. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch. Erfolgsquote

Im Rahmen des Modellprojekts Gerichtsnahe Mediation in Niedersachsen haben am Landgericht Göttingen 893 Mediationen aus allen Rechtsgebieten stattgefunden. Die Einigungsquote liegt bei 87,5 %. Projektweit lag die Erfolgsquote bei 78,4%. Quelle: Projektabschlussbericht, Februar 2005

Das CEDR (Center of Effective Resolution, GB) hat im 2004 693 Wirtschaftsmediationen durchgeführt. In 132 Fällen (19 %) ordnete das Gericht die Durchführung des Mediationsverfahrens gegen den Willen der Parteien an. Trotzdem liegt die Erfolgsquote lag bei 75 %. Quelle: Homepage CEDR, März 2005

Dem unabhängigen NMI (Nederlands Mediation Instituut) wurden 2004 4602 Mediationen aus allen Rechtsgebieten gemeldet. Die Erfolgsquote liegt bei 76,1 %. In 1,2 % wurde eine teilweise Einigung erreicht. 17,9 % schlugen fehl. In 4,8 % wurden keine Angaben zum Ausgang gemacht. Quelle: Tijdschrift voor Mediation, Nr. 2 2005, S. 45

Am CMPA (Le Centre de Médiation et d´Arbitrage de Paris) wurden 2004 135 Mediationen durchgeführt. 72 % endeten erfolgreich. Quelle: Homepage CMPA, 6/2005 Mediation spart Geld

Ein großer deutscher Autohersteller und ein Zulieferer stritten sich um die Kosten einer Rückrufaktion. Der Autobauer rügte, dass das gelieferte Teil fehlerhaft sei. Der Zulieferer legte ein Gutachten vor, dass der Einbau fehlerhaft erfolgt sei. Der Streitwert belief sich auf 6 Mio. DM. Das Mediationsverfahren kostete insgesamt 133.000 DM. Der Zulieferer stimmte einer Mängelbeseitigung auf seine Kosten zu. Im Gegenzug erhielt er einen langfristigen Forschungs- und Entwicklungsauftrag. Bereits die erste Flögel, "Die Mediation im nationalen und internationalen Wirtschaftsverkehr" 2002 S. 170

Ein Arbeitsgerichtsverfahren kostet den Arbeitgeber in Großbritannien durchschnittlich £ 7.484 für außergerichtliche Einigungen, Schadensersatzzahlungen nach Urteil, Rechtsberatung und für die Neubesetzung der Stelle. Studie des Chartered Institue of Personnel and Developement CIPD, September 2004

Brown & Root, ein privates Bauunternehmen in den USA mit ca. 30.000 Mitarbeitern, hat ein Konfliktmanagementprogramm auf Grundlage der Mediation aufgebaut. 96% der Fälle können ohne externes Schieds- oder Gerichtsverfahren gelöst werden. Die Kosten für das Konfliktmanagement sind um 80% gesunken. Die Mitarbeiterflukuation ist deutlich zurückgegangen. Zitiert nach: Lembke, "Mediation im Arbeitsrecht", Rn. 121, 2001

Mediation spart Zeit

Ein Rechtsanwalt benötigt nur 10,4 Arbeitsstunden, um eine außergerichtliche Einigung zu erreichen, die Bearbeitungszeit für Gerichtssachen liegt bei 19,2 Stunden. Liegt der Streitwert über 125.000 € so erfordert die außergerichtliche Einigung 40 Arbeitsstunden , der Gerichtsweg hingegen 150. Zitiert nach: Flögel, "Die Mediation im nationalen und internationalen Wirtschaftsverkehr, S. 193" 2002

In 75 % der erfolgreichen Fälle wurde die Einigung am Tag der Mediation oder unmittelbar danach erreicht. 18% dieser Fälle haben einen Streitwert von über 1 Millionen Pfund. Quelle: Homepage CEDR, März 2005

Vom Erstkontakt einer Partei mit dem Mediator bis zum Abschluß des Verfahrens dauerte es in 39,7% weniger als 5 Wochen, in 24,2% 5 - 10 Wochen, in 14,2% 10 - 15 Wochen. Datenbasis sind die 4602 die im Jahr 2004 dem NMI (Nederlands Mediation Instituut) gemedet wurden. Quelle: Homepage NMI

Die durchschnittliche Verfahrensdauer in Zivilsachen lag 2003 an Amtsgerichten bei 4,4 Monaten, bei Landgerichten bei 7,1 Monaten und in Familiensachen bei 10,4 Monaten. Diese Statistik beruht jedoch sowohl auf den "normalen" Gerichtsverfahren, wie auch auf der Vielzahl der eilbedürftigen Verfahren die sofort entschieden werden müssen. Quelle: Homepage des BMJ, November 2005

In einem Unternehmen beschäftigen ein Disziplinar- oder Beschwerdeverfahren das Management im Durchschnitt 4,6 Arbeitstage, die HR-Abteilung 5,6 Arbeitstage und die Rechtsabteilung 1,8 Arbeitstage. Bei einer arbeitsgerichtlichen Auseinandersetzung liegt die Arbeitsbelastung bei 4 Arbeitstagen im Management, 7,7 Tagen in der HR-Abteilung und 4,7 Tagen in der Rechtsabteilung. Studie des Chartered Institue of Personnel and Developement CIPD, September 2004

Zufriedenheit In Rahmen einer Studie im Auftrag des BMWA (Österreichisches Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit) wurde 2004 6.000 kleine- und mitellständische Unternehmen befragt wie Zufrieden sie mit externen Konfliktlösungen sind. Auf Platz 1 (Note 2,19) Supervision, Platz 2 (Note 2,36) Coaching, Platz 3 (Note 2,4) Wirtschaftsmediation. Letzter (zwölfter) Platz Gerichtsverfahren (Note 3,2). Quelle: Zeitschrift für Konfliktmanagement und Mediation 4/2005 S. 125

91 % der Parteien im Projekt "Gerichtsnahe Mediation in Nds" waren mit dem Verfahren, 84 % mit dem Ergebnis zufrieden. 90 % der Rechtsanwälte waren mit dem Verfahren, 94 % mit dem Ergebnis zufrieden. Quelle: Abschlußbericht "Gerichtsnahe Mediation in Nds" S. 16

92% der Teilnehmer an einer erfolgreichen Mediation und 64% der Teilnehmer an einer gescheiterten Mediation würden auch in Zukunft die Mediation wählen.

77% der Rechtsanwälte würden nach ihrem ersten Mediationsverfahren, das sie als Parteivertreter begleitet haben, in anderen gleichartigen Fällen wiederum die Mediation wählen. 71% dieser Rechtsanwälte würden ihren Parteien auch in anderen Fällen zur Mediation raten. Quelle: Ministerie van Justitie (NL) - Project mediation Rechterlijke Macht 9/2002

zurück nach oben Druckversion
info@mediationskontor-bremen.de Letzte Änderung am 18.11.2005 (20:40:36)